Gratulation – Zertifizierung erfolgreich abgeschlossen

Alle Ausbildungsgänge sind förderbar

Unser neuer Ausbildungsgang zur/zum Pflegefachfrau/Pflegefachmann wurde durch die CERTQUA-Gesellschaft der Deutschen Wirtschaft zur Förderung und Zertifizierung von Qualitätssicherungssystemen in der beruflichen Bildung mbH erfolgreich geprüft und nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) zertifiziert. Somit sind jetzt alle unsere Ausbildungsgänge durch die Agentur für Arbeit und das Jobcenter förderbar! Eine gute Nachricht für alle Interessenten, die eine Umschulung oder eine andere Förderung aus finanziellen Gründen benötigen, wenn Sie in die Zukunftsbranche Pflegeberufe einsteigen möchten.

Das waren die Prüfungskriterien:

Bei der Prüfung nach § 177 Absatz 2 Satz 1 Nummer 2 des Dritten Buches Sozialgesetzbuch berücksichtigt die Akkreditierungsstelle insbesondere, ob die bei der Zertifizierungsstelle mit der Zulassung von Trägern und Maßnahmen beauftragten Personen umfassende Kenntnisse der Fachbereiche nach § 5 Absatz 1 Satz 3 sowie hinsichtlich Inhalt und Durchführung von Maßnahmen nach den §§ 45 sowie 81 und 82 des Dritten Buches Sozialgesetzbuch haben.

 Ein System zur Sicherung der Qualität nach § 84 Nr. 4 des Dritten Buches Sozialgesetzbuch liegt vor, wenn ein den anerkannten Regeln der Technik entsprechendes systematisches Instrument zur Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung dokumentiert, wirksam angewendet und dessen Wirksamkeit ständig verbessert wird. Der Antrag muss insbesondere eine Dokumentation enthalten zu:

  1. einem kundenorientierten Leitbild,
  2. der Berücksichtigung arbeitsmarktlicher Entwicklungen bei Konzeption und Durchführung von Bildungsmaßnahmen,
  3. der Art und Weise der Festlegung von Unternehmenszielen sowie Lehr- und Lernzielen, Methoden einschließlich der Methoden der Bewertung des Eingliederungserfolgs,
  4. den Methoden zur Förderung der individuellen Lernprozesse,
  5. einer regelmäßigen Evaluierung der angebotenen Maßnahmen mittels anerkannter Methoden,
  6. der Unternehmensorganisation und -führung,
  7. der Durchführung von eigenen Prüfungen zur Funktionsweise des Unternehmens,
  8. der Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit externen Fachkräften zur Qualitätsentwicklung und
  9. den Zielvereinbarungen, der Messung des Grads der Zielerreichung und der Steuerung fortlaufender Optimierungsprozesse auf der Grundlage erhobener Kennzahlen oder Indikatoren

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Finanzielle Hilfen und Unterstützung – Bundesagentur für Arbeit

Jobcenter – Fördermöglichkeiten