Weiterbildungszentrum

an der Pflegeschule Daun

Auffrischung tut gut!

„Wie war das noch gleich?“ – vielleicht möchten auch Sie als ausgebildete und langjährige Pflegefachkraft ihr Wissen in bestimmten Bereichen auffrischen und vertiefen. Besuchen Sie eine unserer Kurzfortbildungen zu verschiedenen Themen!

Impfungen auffrischen

Kurs-Nr.: 24-A1

 

Beschreibung

Was passiert eigentlich im Körper bei einer Impfung? Welche Rolle spielt das Immunsystem? Diese und ähnlich Fragen werden in dieser Fortbildung beleuchtet. Zudem werden wir über den Unterschied zwischen einer aktiven und passiven Impfung sprechen. Anschliessend werden sogenannte Standard-Impfugen (z. B. Tetanus) und Reiseimpfungen (z. B. Gelbfieber) gegenübergestellt und diskutiert. Abschließend werden die Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) und des Ständigen Ausschusses für Reisemedizin (StAR) zu Rate gezogen und die entsprechende Finanzierung erörtert.

Dozentin
Dr. Susanna Trapp
Gesundheits- und Krankenpflegerin,
Lehrerin für Pflege an berufsbildenden
Schulen, Diplom-Biologin

Zielgruppen
MFA, Pflegefachkräfte,
Pflegehilfskräfte und
alle Interssierten

Termin
Mittwoch, 28.02.2024
13:00 – 17:00 Uhr

Veranstaltungsort
Pflegeschule Daun
Maria-Hilf-Str. 2
54550 Daun

Kosten
149 €
135 €für Mitglieder des Ausbildungsverbunds Pflege Eifel-Mosel

Üben von subkutanen Injektion, Blutzuckermessung und intramuskulären Injektion

Kurs-Nr.: 24-A2

 

Beschreibung

Punktionen und Injektionen gehören zu den häufigsten invasiven Maßnahmen und werden oftmals an Pflegekräfte delegiert.

Im Rahmen dieser dreistündigen Fortbildungsveranstaltung soll den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Blutzuckermessung sowie der subkutanen und intramuskulären Injektion vermittelt werden.

Inhalte

» Anatomie und Physiologie der Haut und Muskulatur
» Rechtliche Aspekte
» Vor- und Nachteile
» Blutzuckermessung
» Subkutane Injektionstechnik
» Intramuskuläre Injektionstechnik nach von Hochstetter und Sachtleben (Crista)

Dozent
Florian Mauel
Gesundheits- und Krankenpfleger,
Praxisanleiter im Gesundheitswesen,
Pflegewissenschaftler (B.Sc.),
Lehrer Pflege und Gesundheit (M.A.)

Zielgruppen
Pflegefachkräfte und
alle Interessierten

Termin
Montag, 18.03.2024
15:00 – 18:00 Uhr

Veranstaltungsort
Pflegeschule Daun
Maria-Hilf-Str. 2
54550 Daun

Kosten
59 €
55 €für Mitglieder des Ausbildungsverbunds Pflege Eifel-Mosel

Freiheitsentziehende Maßnahmen in der Pflege – XS

Kurs-Nr.: 24-A3

 

Beschreibung

Berichte über freiheitsentziehende Maßnahmen im Bereich der Pflege tauchen regelmäßig in der Presse auf.  Dennoch gelingt es immer mehr Einrichtungen, die Anzahl der Fixierungen auf ein notwendiges Minimum zu reduzieren oder gänzlich ohne diese auszukommen. Grundlage hierfür ist die gezielte Information und Sensibilisierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Einrichtungen zu diesem heiklen Thema.

Im Rahmen dieser dreistündigen Fortbildungsveranstaltung soll den Teilnehmer/-innen ein grober Überblick zum Thema freiheitsentziehende Maßnahmen vermittelt werden.

Inhalte

» Grundlagen zu freiheitsentziehenden Maßnahmen
» Arten von Fixierungen
» Indikationen
» Rechtliche Aspekte (außer PsychKHG)
» Gefahren
» Alternativen

Dozent
Florian Mauel
Gesundheits- und Krankenpfleger,
Praxisanleiter im Gesundheitswesen,
Pflegewissenschaftler (B.Sc.),
Lehrer Pflege und Gesundheit (M.A.)

Zielgruppen
Pflegefachkräfte und
alle Interessierten

Termin
Dienstag, 09.04.2024
15:00 – 18:00 Uhr

Veranstaltungsort
Pflegeschule Daun
Maria-Hilf-Str. 2
54550 Daun

Kosten
59 €
55 €für Mitglieder des Ausbildungsverbunds Pflege Eifel-Mosel

Lagerungen – Eine tägliche Herausforderung in der Pflege

Kurs-Nr.: 24-A4

 

Beschreibung

Menschen in ihrer individuellen Lebenssituation aktivierend, fachlich korrekt und zielorientiert zu lagern oder besser zu positionieren, ist eine alltägliche Aufgabe in der Pflege. Menschen individuell zu positionieren, verfolgt immer mehrere Ziele gleichzeitig. Neben dem Ziel, Bewegung für betroffene Menschen zu erleichtern und zu ermöglichen, gilt es u. a., Kontrakturen, einen Dekubitus und eine Pneumonie zu verhindern, die Wahrnehmung und den Bezug zur Umgebung zu erhalten und zu fördern.

In der hier angebotenen Fortbildung arbeiten wir lösungs- und zielorientiert anhand von Fallsituationen aus der Fachpraxis in fachpraktischen Übungen und Eigenerfahrungen.
 
 
Dozentin
Monika Schäfer
Krankenschwester,
Lehrerin für Pflegeberufe

Zielgruppen
Pflegefachkräfte und
alle Interssierten

Termin
Donnerstag, 30.04.2024
15:00 – 18:00 Uhr

Veranstaltungsort
Pflegeschule Daun
Maria-Hilf-Str. 2
54550 Daun

Kosten
59 €
55 €für Mitglieder des Ausbildungsverbunds Pflege Eifel-Mosel

Grundlagen: Enterale Ernährung

Kurs-Nr.: 24-A5

 

Beschreibung

Es gibt viele Faktoren bei enteraler Ernährung zu beachten. Die 1981 zum ersten Mal durchgeführte perkutane, endoskopische Gastrostomie ist heute ein uns täglich begleitendes Hilfsmittel bei der pflegerischen Versorgung.

Inhalt

» Stoma- und Sondenpflege
» Verabreichung der Sondennahrung
» Grundregeln zur Medikamentengabe über Ernährungssonden
» Praktische Durchführung der Medikamentenapplikation
» Maßnahmen bei verstopfter Sonde
» Verbandwechsel PEG/PEJ

Dozentin
Nadine Staß
Fachgesundheits- und Krankenpflegerin
für Anästhesie- und
Intensivpflege, ALS Providerin,
Pflegepädagogik B.Sc. (cand.)

Zielgruppen
Pflegefachkräfte und
alle Interessierten

Termin
Mittwoch, 03.07.2024
15:00 – 18:00 Uhr

Veranstaltungsort
Pflegeschule Daun
Maria-Hilf-Str. 2
54550 Daun

Kosten
59 €
55 €für Mitglieder des Ausbildungsverbunds Pflege Eifel-Mosel

Umgang mit Portsystemen / zentralen Venenkathetern und deren Versorgung

Kurs-Nr.: 24-A6

 

Beschreibung

In Deutschland erhalten jedes Jahr viele Patienten einen zentralen Venenkatheter (ZVK) oder / und ein Portkathetersystem. Der Umgang mit diesen Systemen erfordert ein hohes Maß an Kompetenz und Sorgfalt. Insbesondere in der Seniorenpflege werden Portsysteme zur Sicherstellung unterschiedlicher Therapieformen genutzt. Die häufigsten Komplikationen sind die Folge von Fehlern im täglichen Umgang und bei der Applikation von Arzneimitteln und Nahrung. Dies kann lebensbedrohliche Konsequenzen für die Patienten haben. Hier bringen Sie Ihr Grundlagenwissen auf den aktuellen Stand.

Dozentin
Nadine Staß
Fachgesundheits- und Krankenpflegerin
für Anästhesie- und
Intensivpflege, ALS Providerin,
Pflegepädagogik B.Sc. (cand.)

Zielgruppen
Pflegefachkräfte und
alle Interessierten

Termin
Mittwoch, 26.09.2024
15:00 – 18:00 Uhr

Veranstaltungsort
Pflegeschule Daun
Maria-Hilf-Str. 2
54550 Daun

Kosten
59 €
55 €für Mitglieder des Ausbildungsverbunds Pflege Eifel-Mosel

Gewalt in der Pflege

Kurs-Nr.: 24-A7

 

Beschreibung

Gewalt in der Pflege – „unter den Teppichen“ bilden sich möglicherweise Ansammlungen von Gewalt in der Pflege und dringen unter dem Teppich hervor. Gewalt in der Pflege ist auf dem Wege, nicht mehr ein Tabuthema zu sein. Das Thema dringt immer mehr an die Öffentlichkeit – und das ist gut so.

In der Fortbildung geht es um die persönliche Auseinandersetzung und Szenen zu dem Thema und um die Fragen:

Inhalte

» Wie äußert sich Gewalt? Von wem geht Gewalt aus?
» Wie äußert sich Gewalt in der Pflege? Formen von Gewalt
» Reaktionen in Situationen von Gewalt – was tun?
» Prävention

 

Dozentin
Monika Schäfer
Krankenschwester,
Lehrerin für Pflegeberufe

Zielgruppen
Pflegefachkräfte und
alle Interssierten

Termin
Donnerstag, 10.10.2024
15:00 – 18:00 Uhr

Veranstaltungsort
Pflegeschule Daun
Maria-Hilf-Str. 2
54550 Daun

Kosten
59 €
55 €für Mitglieder des Ausbildungsverbunds Pflege Eifel-Mosel

Teilnahmebedingungen

 

Adresse:
Weiterbildungszentrum an der Pflegeschule Daun
Maria-Hilf-Straße 2
54550 Daun

Leitung des Weiterbildungszentrums:
Laura Günther & stellv. Christian Günther

Sekretariat:
Gertrud Becker
Telefon: 06592 7152366
E-Mail: wbz@pflegeschule-daun.de

Anmeldung:
Das Anmeldeformular finden Sie auch auf unserer Homepage. Dieses kann per Fax oder per E-Mail gesendet werden.

Fax: 06592 7152508
E-Mail: wbz@pflegeschule-daun.de

Der Anmeldeschluss ist 2 Wochen vor der jeweiligen Veranstaltung. Die Rechnungen werden ca. 2 Wochen vor der Veranstaltung versendet. Die Zahlung ist bis zum Veranstaltungszeitraum zu begleichen.

Bankverbindung:
Pax Bank eG, Köln
IBAN DE21 3706 0193 0013 8550 30
BIC GENODE D1 PAX

Haftung:
Der Veranstalter haftet nicht bei Verlust von Garderobe, Diebstahl, Wegeunfällen und Parkplatzschäden am PKW.

Datenschutz:
Siehe dazu Merkblatt „Hinweise zur Datenverarbeitung gemäß § 15 Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz (KDG)“.

Verpflegung:
In der Gebühr sind Pausengetränke (Kaffee, Tee, Wasser) und ein Imbiss (belegte Brötchen, Obst, Snacks) inbegriffen.

Verlegung und Absagen der Veranstaltungen:
Die Durchführung einiger Fortbildungen ist an eine Mindesteilnehmerzahl gebunden. Bei einer zu geringen Teilnehmerzahl kann die Veranstaltung zeitlich und örtlich verlegt oder ganz abgesagt werden.

Veranstaltungsort:
Die Veranstaltungen des Weiterbildungszentrums an der Pflegeschule Daun finden in den Räumen der Pflegeschule Daun oder im Seniorenhaus Regina Protmann statt. Abweichungen sind möglich ― Sie werden in einem solchen Fall umgehend informiert.

Rücktritt Fortbildungen:
Der Teilnehmer kann seine Teilnahme 3 Wochen vor Veranstaltungstag/beginn kostenfrei widerrufen. Die Kündigung muss schriftlich (z. B. Brief, E-Mail) erfolgen. Bis 2 Wochen vor Beginn werden 50 Prozent der Veranstaltungskosten erhoben. Ab 2 Wochen vor Beginn werden 100 Prozent berechnet.

Rücktritt Weiterbildung:
Der Teilnehmer/-innen kann seine Teilnahme 6 Wochen vor Veranstaltungstag/beginn kostenfrei widerrufen. Die Kündigung muss schriftlich (z. B. Brief, E-Mail) erfolgen. Bis 3 Wochen vor Beginn werden 50 Prozent der Veranstaltungskosten erhoben. Ab 3 Wochen vor Beginn werden 100 Prozent berechnet.

Ersatzteilnehmer:
Bei einem Rücktritt von Seiten der Teilnehmer kann ein Ersatzteilnehmer benannt werden.

Inhouse-Angebote:
Nach Rücksprache sind auch Inhouse-Angebote möglich. Sprechen Sie uns an!

Warteliste:
Einige Veranstaltungen sind erfahrungsgemäß rasch ausgebucht. Es kommt jedoch auch häufiger vor, dass kurzfristig Plätze wieder frei werden, weil Kunden nicht an der von ihnen gebuchten Veranstaltung teilnehmen können. Für diese Fälle haben wir eine Warteliste. Es ist trotzdem möglich, die belegte Veranstaltung zu buchen. In dem Fall setzen wir Ihre Anmeldung auf unsere Warteliste. Sie werden automatisch von uns informiert, wenn ein Platz frei werden sollte. Technische Hinweise bei Online-

Technische Hinweise bei Online-Angeboten:
Technische Anforderungen sind PC, Laptop oder Mobile Device mit Mikrofon, Lautsprecherfunktion (ggf. Headset) und Kamera sowie eine stabile Internetverbindung und eine aktuelle Version Ihres Browsers.

Copyright:
Sämtliche Veranstaltungsunterlagen dürfen nur mit Einverständnis des Weiterbildungszentrums bzw. des Urheberrechtsinhabers vervielfältigt werden.

Fortbildungsbescheinigung:
Nach der Veranstaltung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat des Weiterbildungszentrums an der Pflegeschule Daun. (Nachweis der Teilnahme an der Fortbildung bzw. Weiterbildung)

Corona-Regeln:
Wir berücksichtigen die jeweiligen aktuellen Vorgaben zum Veranstaltungszeitpunkt. Diese werden Ihnen vorab mitgeteilt.

 

Stand Oktober 2023

Was möchten Sie als nächstes tun?

Ihre Ansprechpartnerin:

Laura Günther
Leiterin Weiterbildungszentrum an der Pflegeschule Daun, Pflegewissenschaftlerin B.Sc.
Email: l.guenther@pflegeschule-daun.de

Anmeldung:

über das Anmeldeformular oder über
Gertrud Becker
Telefon: 06592-7152366
Email: wbz@pflegeschule-daun.de