Weiterbildungszentrum

an der Pflegeschule Daun

Berufspädagogische Fortbildung für Praxisanleiter/-innen in den Pflegeberufen – Pflichtfortbildung nach § 4 PflAPrV

Als Praxisanleiter/-in erwartet Sie eine spannende Tätigkeit, in der vielfältige Kenntnisse und Fähigkeiten gefragt sind. Deshalb bieten wir die Pflichtfortbildung für Praxisanleiter/-innen im Baukastenprinzip an: Wählen Sie aus 9 verschiedenen berufspädagogischen Fortbildungstagen 3 Veranstaltungen aus, die zeitlich und thematisch für Sie am besten passen. Somit können Sie sich Ihre 24 Pflichtstunden individuell zusammenstellen.

Kompaktseminar 1 | 24-PK1

Pädagogisches Grundwissen in der Praxisanleitung

Kurs-Nr.: 24-KP1

 

Beschreibung

Brauchen Praxisanleiter/-innen Pädagogik? Selbstverständlich!
Als Bindeglied zwischen dem Lernort Schule und dem Lernort Praxis haben Sie die Aufgabe, Auszubildende an die beruflichen Anforderungen einer Pflegekraft heranzuführen. Dabei ist pädagogisches Grundwissen Voraussetzung, um Lernprozesse systematisch sowie schülerorientiert gestalten, durchführen und evaluieren zu können.

Inhalte sind unter anderem

» Grundlagen der Pädagogik
» Lernen und Lerntheorien
» Praxisanleitungsprozess
» Bewerten und Beurteilen

Dozenten
Florian Mauel
Gesundheits- und Krankenpfleger,
Praxisanleiter im Gesundheitswesen,
Pflegewissenschaftler (B.Sc.),
Lehrer Pflege und Gesundheit (M.A.)

Christian Günther
Krankenpfleger,
Dipl.-Pflegewirt (FH),
Lehrer für Pflegeberufe,
M.A. Schulmanagement

Zielgruppen
Praxisanleiter/-innen,
Pflegefachkräfte und
alle Interessierten

Termin
Montag, 11.03.2024
08:00 – 15:30 Uhr

Veranstaltungsort
Pflegeschule Daun
Maria-Hilf-Str. 2
54550 Daun

Kosten
149 €
135 €für Mitglieder des Ausbildungsverbunds Pflege Eifel-Mosel

„Lernen begleiten“ Umgang mit Lernschwierigkeiten und Kennenlernen von Lernhilfen

Kurs-Nr.: 24-KP2

 

Beschreibung

Nicht nur Auszubildende, sondern auch deren Praxisanleiter/-
innen gelangen bei Lernproblemen, die ein Vorankommen
im Lernprozess erschweren, an ihre Grenzen. Diese Fortbildung soll Ihnen Impulse vermitteln, wie Sie als Lernbegleiter/-in Probleme im individuellen Lernprozess möglichst frühzeitig identifizieren können und Ihnen konkrete Methoden sowie Hilfsmittel im Umgang mit Lernschwierigkeiten an die Hand geben. Vertiefend hierzu sollen vor allem auch Lernsituationen in den Blick genommen werden, die durch herausforderndes Verhalten von Lernenden gekennzeichnet sind, deren Motivation gering ist. Interaktiv werden wir Lösungsansätze entwickeln, die sich motivationsförderlich auswirken und zu einem erfolgreichen Lernen beitragen ‒ damit das Lernen nicht als Kraftakt, sondern als bereichernde Chance verstanden werden kann. Sie sind herzlich dazu eingeladen, Ihre Erfahrungen im pädagogischen Austausch einzubringen!

Dozentin
Stefanie Schneider
B.A. Medizinpädagogik,
Gesundheits- und Krankenpflegerin,
Praxisanleiterin im
Gesundheitswesen

Zielgruppen
Praxisanleiter/-innen,
Pflegefachkräfte und
alle Interessierten

Termin
Dienstag, 12.03.2024
08:00 – 15:30 Uhr

Veranstaltungsort
Pflegeschule Daun
Maria-Hilf-Str. 2
54550 Daun

Kosten
149 €
135 €für Mitglieder des Ausbildungsverbunds Pflege Eifel-Mosel

Vielfalt leben, Vielfalt pflegen. Alles klar – oder?

Kurs-Nr.: 24-KP3

 

Beschreibung

In dieser Fortbildung erfahren Sie viel Informatives zu LSBTIQ*-wertschätzender Begleitung (nicht nur) in der Pflege. Lernen Sie die Lebensrealitäten von queeren Menschen besser kennen. Lassen Sie sich für geschlechtliche und sexuelle Vielfalt sensibilisieren, bauen Sie Unsicherheiten und mögliche Vorurteile ab.

Neben ersten Grundlagen werden Ihnen auch eine Auswahl an weiteren Informationsmedien zur weiteren Vertiefung vorgestellt.

Dozentin
Ulla Monzel-Asche
M.A. Erwachsenenbildung,
Lehrerin für Pflegeberufe,
Krankenschwester

Zielgruppen
Praxisanleiter/-innen,
Pflegefachkräfte und
alle Interessierten

Termin
Mittwoch, 13.03.2024
08:00 – 15:30 Uhr

Veranstaltungsort
Pflegeschule Daun
Maria-Hilf-Str. 2
54550 Daun

Kosten
149 €
135 €für Mitglieder des Ausbildungsverbunds Pflege Eifel-Mosel

Kompaktseminar 2 | 24-PK2

Handwerkszeug für Praxisanleiter/- innen: Moderation und Präsentation für Gruppenanleitungen

Kurs-Nr.: 24-KP4

 

Beschreibung

Innerhalb der Tätigkeit als Praxisanleiter/-in ist die Steuerung und Strukturierung von Lernprozessen eine zentrale Aufgabe. Neben klassischen Anleitungssituationen mit einzelnen Auszubildenden kann die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Lern- und Anleitungssituationen in Gruppen ein sinnvoller Baustein sein, um Lern- und Entwicklungsprozesse von Auszubildenden zu bereichern. In diesem Bereich sind besondere Möglichkeiten des sozialen Lernens miteinander und des selbstgesteuerten Lernens möglich. Um diese Chancen nutzen zu können und Anleitungssituationen in dieser Art zu gestalten, werden in der Veranstaltung Methoden und Techniken vorgestellt, ausprobiert und in praktischen Situationen angewendet. Neben analogen Techniken und Methoden sollen auch digitale Anwendungen wie Padlet oder Quizzle vorgestellt und erste Erfahrungen damit ermöglicht werden.

Dozent
Christian Günther
Krankenpfleger,
Dipl.-Pflegewirt (FH),
Lehrer für Pflegeberufe,
M.A. Schulmanagement

Zielgruppen
Praxisanleiter/-innen,
Pflegefachkräfte und
alle Interessierten

Termin
Montag, 07.10.2024
08:00 – 15:30 Uhr

Veranstaltungsort
Pflegeschule Daun
Maria-Hilf-Str. 2
54550 Daun

Kosten
149 €
135 €für Mitglieder des Ausbildungsverbunds Pflege Eifel-Mosel

Mimikresonanz: die Macht der nonverbalen Kommunikation

Kurs-Nr.: 24-KP5

 

Beschreibung

Unausgesprochene Einwände mimisch erkennen und professionell reagieren.

Sie erhalten vor dem Seminar einen wissenschaftlichen Online-Emotionserkennungstest sowie die Seminarunterlagen. Sie haben das Gefühl, der Patient möchte die Behandlung oder Pflegemaßnahme ablehnen oder er hat noch Fragen? Sowohl bei Patienten, Angehörigen oder in Teamgesprächen zeige ich Ihnen, wie Sie Einwände treffsicher erkennen und durch die nonverbale Wahrnehmung adäquat reagieren können. Denn die größten Kommunikationsprobleme treten dann auf, wenn der Andere gar nicht mitbekommt, dass ein Problem vorliegt. Studien beweisen, dass die durchschnittliche Fähigkeit, Emotionen zu erkennen bei gerade einmal 60 % liegt. Durch das bewusste Wahrnehmen von Mikroexpressionen in der Mimik erfahren Sie mehr Informationen bei Ihrem Gegenüber und steigern somit ihr Soft-Skills.

In diesem Seminar erlernen Sie anhand nonverbaler Kommunikation, unausgesprochene Einwände aktiv wahrzunehmen und professionell mit den Gefühlen Ihrer Mitarbeiter, Patienten oder deren Angehörigen einzugehen. Dabei zeige ich Ihnen typische Einwandsignale und Techniken, um wertschätzend mit Ihrem Gesprächspartner in Resonanz zu gehen. Dadurch steigern Sie Ihre emotionale Intelligenz, Empathie-Emotionserkennungsfähigkeit und ihre Kommunikationskompetenzen.

Dozent
Hagen Alkis
Gesundheits- und Krankenpfleger,
Mimikresonanz Trainer

Zielgruppen
Praxisanleiter/-innen,
Pflegefachkräfte und
alle Interessierten

Termin
Dienstag, 08.10.2024
08:00 – 15:30 Uhr

Veranstaltungsort
Pflegeschule Daun
Maria-Hilf-Str. 2
54550 Daun

Kosten
159 €
145 €für Mitglieder des Ausbildungsverbunds Pflege Eifel-Mosel

Bewerten, Beurteilen, Notengebung und Mitwirken in Prüfungen im Rahmen der Praxisanleitung

Kurs-Nr.: 24-KP6

 

Beschreibung

Praxisanleitende müssen in ihrer Rolle als Lernbegleiter Auszubildende auf den künftigen Berufsalltag vorbereiten und sicherstellen, dass Inhalte fachkompetent und situationsorientiert angewendet werden. Insbesondere in der generalistischen Pflegeausbildung nimmt die Leistungseinschätzung und -bewertung einen hohen
Stellenwert ein, da regelmäßige Leistungsüberprüfungen in der Pflegepraxis in das Jahreszeugnis einfließen, welches wiederum die Vornote des Examens beeinflusst. In der Fortbildung sollen die Praxisanleitenden schrittweise an die kompetenzorientierte Beurteilung der Generalistik herangeführt werden, um Sicherheit in der Analyse und Bewertung von Pflegehandlungen zu erfahren sowie eigene Beurteilungsfehler zu erkennen. Des Weiteren wird das Mitwirken in der Rolle des Praxisanleitenden im Rahmen der generalistischen Prüfungen inklusive der Notengebungen konkret behandelt.

Dozentin
Annika Schöne
Gesundheits- und Krankenpflegerin,
Praxisanleiterin, M.A. Pädagogik in Gesundheit & Pflege

Zielgruppen
Praxisanleiter/-innen,
Pflegefachkräfte und
alle Interessierten

Termin
Mittwoch, 09.10.2024
08:00 – 15:30 Uhr

Veranstaltungsort
Pflegeschule Daun
Maria-Hilf-Str. 2
54550 Daun

Kosten
149 €
135 €für Mitglieder des Ausbildungsverbunds Pflege Eifel-Mosel

Einzeltermine

Pflegephänomene und Pflegediagnosen - Pflegeplanung

Kurs-Nr.: 24-P7

 

Beschreibung

Pflegephänomene und Pflegediagnosen – muss das sein? Mit dem Beginn der generalistischen Pflegeausbildung wurde die Steuerung des Pflegeprozesses als wichtigste,
vorbehaltende Tätigkeit für Pflegefachpersonen in den Fokus gerückt. Dies hatte zur Folge, dass Begriffe wie „Pflegephänomene“ und „Pflegediagnosen“ innerhalb der Ausbildung zum ständigen Begleiter der Auszubildenen und damit auch der Praxisanleitenden wurden. – Also ja, es muss sein.

Gemeinsam nähern wir uns anhand von Fallbeispielen den Pflegephänomenen, um diese dann zur Pflegeplanung
zu nutzen. Das PESR-Format als Hilfsinstrument für die Formulierung von Pflegeproblemen wird ebenso angewendet, wie die Möglichkeit, mit NANDA-I-Pflegediagnosen zu arbeiten. Zentral ist zudem der reflektive Austausch miteinander über den gesamten Kurstag.

Dozentin
Elke Klassen
Altenpflegerin,
Gesundheit und Pflege B.Sc.,
M.A. Erwachsenenbildung

Zielgruppen
Praxisanleiter/-innen,
Pflegefachkräfte und
alle Interessierten

Termin
Mittwoch, 31.01.2024
08:00 – 15:30 Uhr

Veranstaltungsort
Pflegeschule Daun
Maria-Hilf-Str. 2
54550 Daun

Kosten
149 €
135 €für Mitglieder des Ausbildungsverbunds Pflege Eifel-Mosel

Psychische Gesundheit von Schülerinnen und Schülern in der Pflegeausbildung

Kurs-Nr.: 24-P8

 

Beschreibung

Gesundheitsförderung und -prävention im Kontext von Burnout und Suizid.

Ein großer Teil der Schülerinnen und Schüler in der Pflegeausbildung befindet sich in der Lebensphase der Adoleszenz oder des frühen Erwachsenenalters. In dieser Zeit steht die Bewältigung von bedeutsamen Entwicklungsaufgaben an, die sich zeitlich mit Belastungsfaktoren von Ausbildung und dem Pflegeberuf überschneiden. Es ist bekannt, dass der Pflegeberuf aufgrund seiner belastenden Arbeitsbedingungen, hoher Fluktuation und dem Schichtdienst zu den Berufen gehört, die sich negativ auf die psychische Gesundheit und das Wohlbefinden auswirken können. Schwerwiegende
Folgen können psychische Erkrankungen wie Burnout oder Depressionen sein. Diese stellen einen Risikofaktor für suizidales Verhalten war.

Das Ziel dieser Veranstaltung ist die Enttabuisierung von psychischen Belastungen und Problemen in der Pflegeausbildung, sowie Handlungsempfehlungen und konzeptionellen Überlegungen zur Integration in die praktische Pflegeausbildung.

Dozentin
Annika Schöne
Gesundheits- und Krankenpflegerin,
Praxisanleiterin, M.A. Pädagogik in Gesundheit & Pflege

Zielgruppen
Praxisanleiter/-innen,
Pflegefachkräfte und
alle Interessierten

Termin
Donnerstag, 15.02.2024
08:00 – 15:30 Uhr

Veranstaltungsort
Pflegeschule Daun
Maria-Hilf-Str. 2
54550 Daun

Kosten
149 €
135 €für Mitglieder des Ausbildungsverbunds Pflege Eifel-Mosel

Gemeinsam ausbilden ‒ Aufgaben und Anforderungen im Ausbildungsverbund Pflege Eifel-Mosel 1.0

Kurs-Nr.: 24-P9

 

Beschreibung

Innerhalb der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, die Erfahrungen in der Kooperation mit einer Pflegeschule zu reflektieren und die gegenseitigen Erwartungen zu klären. Am Beispiel der Pflegeschule Daun werden die rechtlichen und organsiatorischen Rahmenbedingungen und Aufgabenfelder der Kooperationspartner in den unterschiedlichen Ausbildungsabschnitten thematisiert. Es werden zentrale Formulare und Arbeitsinstrumente erläutert und in der Anwendung dargestellt. Inhaltlicher Schwerpunkt wird unter anderem die praktische Abschlussprüfung sein.

Dozent
Christian Günther
Krankenpfleger,
Dipl.-Pflegewirt (FH),
Lehrer für Pflegeberufe,
M.A. Schulmanagement

Zielgruppen
Praxisanleiter/-innen,
Pflegefachkräfte und
alle Interessierten

Termin
Dienstag, 16.04.2024
08:00 – 13:00 Uhr

Veranstaltungsort
Pflegeschule Daun
Maria-Hilf-Str. 2
54550 Daun

Kosten
149 €
135 €für Mitglieder des Ausbildungsverbunds Pflege Eifel-Mosel

Kennenlernen des Skills-Labs

Kurs-Nr.: 24-P10

 

Beschreibung

Funktionsweise und Lerneffekte, Selbsterfahrung verschiedener
Simulationsszenarien.

International gilt das simulationsbasierte Lernen und die Skills-Lab Methode innerhalb der Gesundheitsfachberufe als Goldstandard. Zur Erreichung von Ausbildungszielen in der generalistischen Pflegeausbildung und Erzielung effektiver Lernergebnisse ist das Lernen im Skills-Lab erforderlich. Das Skills-Lab ist eine Trainingseinrichtung, in welcher verschiedene Lehr-, Demonstrations-
und Simulationsmethoden stattfinden, um fachspezifische Fähigkeiten anzubahnen. Dazu werden Simulationsszenarien trainiert, welche sich durch möglichst reale Bedingungen wie Unvorhersehbarkeit und ganzheitliche Handlungen auszeichnen. Die Lehr-Lern-Szenarien dienen dem Transfer vom Lernort Schule zu pflegerischen Handlungsfeldern sowie vom pflegerischen
Handlungsfeld zum Lernort Schule. Grundlegend zielt das simulationsbasierte Lernen im Skills-Lab darauf ab, dass Auszubildende lernen, Verantwortung zu übernehmen, eigenständig zu arbeiten, die Bedeutung in ihrem Handeln durch kritisches Denken zu eruieren und auf psychomotorische Fähigkeiten und Fertigkeiten hinzuarbeiten, welche am Ende in die Praxis übertragen werden können. Vor diesem Hintergrund laden wir Sie im Rahmen der Fortbildung ein, unser Skills-Lab kennenzulernen, dessen Funktionsweise und Ziele sowie Simulationsszenarien erleben zu dürfen.

Dozentinnen
Linda Lorenz
Gesundheits- und Krankenpflegerin,
Praxisanleiterin,
B.Sc. Gesundheit und Pflege im
Gesundheitswesen, M.A. Pädagogik
in Gesundheit & Pflege

Nadine Staß
Fachgesundheits- und Krankenpflegerin
für Anästhesie- und
Intensivpflege, ALS Providerin,
Pflegepädagogik B.Sc. (cand.)

Zielgruppen
Praxisanleiter/-innen,
Pflegefachkräfte und
alle Interessierten

Termin
Mittwoch, 15.05.2024
08:00 – 15:30 Uhr

Veranstaltungsort
Drei-Maare-Realschule plus
Schulstraße 3
54550 Daun

Kosten
149 €
135 €für Mitglieder des Ausbildungsverbunds Pflege Eifel-Mosel

Praxisanleitung als Lernbegleitung

Kurs-Nr.: 24-P11

 

Beschreibung

Der § 4 des PflBG definiert konkret drei Vorbehaltsaufgaben der Pflege: die Erhebung und Feststellung des individuellen Pflegebedarfs (Pflegeplanung), die Organisation
und Steuerung des Pflegeprozesses sowie die Qualitätssicherung der Pflege.

Die Aufgabe der Praxisanleitung ist es, Auszubildende zu begleiten, damit sie sich zu selbstständigen, verantwortungvollen Pflegepersonen entwickeln, die diese Aufgabe zukünftig erfüllen. Im Mittelpunkt steht hier das selbstorganisierte Lernen des Auszubildenden als Konstrukteur seines (Pflege-) Wissens, wobei Praxisanleitende mit dem Auszubildenden interagieren und als sogenannte Co-Konstrukteure den Bildungsprozess beschleunigen.

Diese anspruchsvolle Tätigkeit setzt das Selbstverständnis der Anleitenden voraus, sich von der Rolle des Lehrenden zum Lernbegleiter zu entwickeln. Das Seminar gibt Ihnen Impulse und Werkzeuge zur Hand, wie das gelingen kann.

Dozentin
Ursula Meiser
Kinderkrankenschwester,
Dozentin für pädagogische Berufe und Gesundheitsfachberufe

Zielgruppen
Praxisanleiter/-innen,
Pflegefachkräfte und
alle Interessierten

Termin
Donnerstag, 20.06.2024
08:00 – 15:30 Uhr

Veranstaltungsort
Pflegeschule Daun
Maria-Hilf-Str. 2
54550 Daun

Kosten
154 €
140 €für Mitglieder des Ausbildungsverbunds Pflege Eifel-Mosel

Kommunikation und Konfliktmanagement in komplexen Situationen, Deeskalation

Kurs-Nr.: 24-P12

 

Beschreibung

Praxisanleitung bedeutet auch immer, in Rollenkonflikten zu sein. Wie kann ich meinem Chef erklären, dass ich mehr Unterstützung brauche, obwohl die Arbeit brennt? Wie schaffe ich es, mit den Konflikten im Team umzugehen? Und wie kann ich Eskalationen vermeiden? In diesem Seminar wollen wir uns diesen Fragen stellen, Lösungen finden und uns selbst etwas besser kennen lernen.

Dozent
Peter Giehl
Krankenpfleger,
Dipl. Pflegepädagoge (FH)

Zielgruppen
Praxisanleiter/-innen,
Pflegefachkräfte und
alle Interessierten

Termin
Dienstag, 27.08.2024
08:00 – 15:30 Uhr

Veranstaltungsort
Pflegeschule Daun
Maria-Hilf-Str. 2
54550 Daun

Kosten
149 €
135 €für Mitglieder des Ausbildungsverbunds Pflege Eifel-Mosel

Berufliches Selbstverständnis in der Pflege – notwendig, wachrüttelnd und heilend

Kurs-Nr.: 24-P13

 

Beschreibung

Mit dem Pflegeberufegesetz und seinen Vorbehaltsaufgaben sowie der generalistischen Ausbildung, die gelernt und studiert werden kann, eröffnen sich Denk- und Verhaltensansätze in der Pflege, erweitern sich Handlungsspielräume und verändert sich der gesellschaftliche Blick auf die Profession „Pflege“. Pflegefachpersonen tragen Verantwortung für die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung in der Bundesrepublik Deutschland, auf Augenhöhe mit anderen Gesundheitsfachberufen. Dazu gehört ein entsprechend professionelles Auftreten. Das Seminar liefert Informationen, setzt Impulse, regt zu Diskussionen an und zeigt auf, wo Sie sich für ein modernes berufliches Selbstverständnis in der Pflege umfassend informieren und wie Sie dieses umsetzen können.

Dozentin
Prof.in Dr.in rer. cur.
Sandra Bensch
Fachbereich Gesundheit und
Pflege an der Katholischen
Hochschule Mainz,
Prodekanin Fachbereich Gesundheit und Pflege

Zielgruppen
Lehrkräfte,
Praxisanleiter/-innen
und alle Pflegefachpersonen

Termin
Mittwoch, 18.09.2024
09:00 – 16:30 Uhr

Veranstaltungsort
Seniorenhaus
Regina Protmann
Ermlandweg 1
54550 Daun

Kosten
164 €

Gemeinsam ausbilden – Aufgaben und Anforderungen im Ausbildungsverbund Pflege Eifel-Mosel 2.0

Kurs-Nr.: 24-P14

 

Beschreibung

Innerhalb der Veranstaltung besteht die Möglichkeit die Erfahrungen in der Kooperation mit einer Pflegeschule zu reflektieren und die gegenseitigen Erwartungen zu klären. Am Beispiel der Pflegeschule Daun werden die rechtlichen und organsiatorischen Rahmenbedingungen und Aufgabenfelder der Kooperationspartner in den unterschiedlichen Ausbildungsabschnitten thematisiert. Es werden zentrale Formulare und Arbeitsinstrumente erläutert und in der Anwendung dargestellt. Inhaltlicher Schwerpunkt wird unter anderem der Zeitraum der Probezeit der Auszubildenden sein.

Dozent
Christian Günther
Krankenpfleger,
Dipl.-Pflegewirt (FH),
Lehrer für Pflegeberufe,
M.A. Schulmanagement

Zielgruppen
Praxisanleiter/-innen,
Pflegefachkräfte und
alle Interessierten

Termin
Dienstag, 30.10.2024
08:00 – 13:00 Uhr

Veranstaltungsort
Pflegeschule Daun
Maria-Hilf-Str. 2
54550 Daun

Kosten
149 €
135 €für Mitglieder des Ausbildungsverbunds Pflege Eifel-Mosel

Rechtliche Verantwortung innerhalb der Praxisanleitung

Kurs-Nr.: 24-P15

 

Beschreibung

Die Aufgaben der Praxisanleitung im Gesundheitswesen erstrecken sich auf viele Bereiche. So müssen rechtliche Aspekte in der praktischen Anleitung ebenso Beachtung finden wie auch die Vorgaben der Rahmenpläne nach § 53 des Pflegeberufegesetzes. Als Praxisanleitende übernehmen Sie unter anderem auch die rechtliche Verantwortung für Ihre Auszubildenden. In dieser Fortbildungsveranstaltung erfahren Sie nützliches Grundlagenwissen zu rechtlichen Aspekten der Praxisanleitung und gewinnen dadurch Handlungssicherheit.

Dozentin
Elke Klassen
Altenpflegerin,
Gesundheit und Pflege B.Sc.,
M.A. Erwachsenenbildung

Zielgruppen
Praxisanleiter/-innen,
Pflegefachkräfte und
alle Interessierten

Termin
Donnerstag, 14.11.2024
08:00 – 15:30 Uhr

Veranstaltungsort
Pflegeschule Daun
Maria-Hilf-Str. 2
54550 Daun

Kosten
149 €
135 €für Mitglieder des Ausbildungsverbunds Pflege Eifel-Mosel

Teilnahmebedingungen

 

Adresse:
Weiterbildungszentrum an der Pflegeschule Daun
Maria-Hilf-Straße 2
54550 Daun

Leitung des Weiterbildungszentrums:
Laura Günther & stellv. Christian Günther

Sekretariat:
Gertrud Becker
Telefon: 06592 7152366
E-Mail: wbz@pflegeschule-daun.de

Anmeldung:
Das Anmeldeformular finden Sie auch auf unserer Homepage. Dieses kann per Fax oder per E-Mail gesendet werden.

Fax: 06592 7152508
E-Mail: wbz@pflegeschule-daun.de

Der Anmeldeschluss ist 2 Wochen vor der jeweiligen Veranstaltung. Die Rechnungen werden ca. 2 Wochen vor der Veranstaltung versendet. Die Zahlung ist bis zum Veranstaltungszeitraum zu begleichen.

Bankverbindung:
Pax Bank eG, Köln
IBAN DE21 3706 0193 0013 8550 30
BIC GENODE D1 PAX

Haftung:
Der Veranstalter haftet nicht bei Verlust von Garderobe, Diebstahl, Wegeunfällen und Parkplatzschäden am PKW.

Datenschutz:
Siehe dazu Merkblatt „Hinweise zur Datenverarbeitung gemäß § 15 Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz (KDG)“.

Verpflegung:
In der Gebühr sind Pausengetränke (Kaffee, Tee, Wasser) und ein Imbiss (belegte Brötchen, Obst, Snacks) inbegriffen.

Verlegung und Absagen der Veranstaltungen:
Die Durchführung einiger Fortbildungen ist an eine Mindesteilnehmerzahl gebunden. Bei einer zu geringen Teilnehmerzahl kann die Veranstaltung zeitlich und örtlich verlegt oder ganz abgesagt werden.

Veranstaltungsort:
Die Veranstaltungen des Weiterbildungszentrums an der Pflegeschule Daun finden in den Räumen der Pflegeschule Daun oder im Seniorenhaus Regina Protmann statt. Abweichungen sind möglich ― Sie werden in einem solchen Fall umgehend informiert.

Rücktritt Fortbildungen:
Der Teilnehmer kann seine Teilnahme 3 Wochen vor Veranstaltungstag/beginn kostenfrei widerrufen. Die Kündigung muss schriftlich (z. B. Brief, E-Mail) erfolgen. Bis 2 Wochen vor Beginn werden 50 Prozent der Veranstaltungskosten erhoben. Ab 2 Wochen vor Beginn werden 100 Prozent berechnet.

Rücktritt Weiterbildung:
Der Teilnehmer/-innen kann seine Teilnahme 6 Wochen vor Veranstaltungstag/beginn kostenfrei widerrufen. Die Kündigung muss schriftlich (z. B. Brief, E-Mail) erfolgen. Bis 3 Wochen vor Beginn werden 50 Prozent der Veranstaltungskosten erhoben. Ab 3 Wochen vor Beginn werden 100 Prozent berechnet.

Ersatzteilnehmer:
Bei einem Rücktritt von Seiten der Teilnehmer kann ein Ersatzteilnehmer benannt werden.

Inhouse-Angebote:
Nach Rücksprache sind auch Inhouse-Angebote möglich. Sprechen Sie uns an!

Warteliste:
Einige Veranstaltungen sind erfahrungsgemäß rasch ausgebucht. Es kommt jedoch auch häufiger vor, dass kurzfristig Plätze wieder frei werden, weil Kunden nicht an der von ihnen gebuchten Veranstaltung teilnehmen können. Für diese Fälle haben wir eine Warteliste. Es ist trotzdem möglich, die belegte Veranstaltung zu buchen. In dem Fall setzen wir Ihre Anmeldung auf unsere Warteliste. Sie werden automatisch von uns informiert, wenn ein Platz frei werden sollte. Technische Hinweise bei Online-

Technische Hinweise bei Online-Angeboten:
Technische Anforderungen sind PC, Laptop oder Mobile Device mit Mikrofon, Lautsprecherfunktion (ggf. Headset) und Kamera sowie eine stabile Internetverbindung und eine aktuelle Version Ihres Browsers.

Copyright:
Sämtliche Veranstaltungsunterlagen dürfen nur mit Einverständnis des Weiterbildungszentrums bzw. des Urheberrechtsinhabers vervielfältigt werden.

Fortbildungsbescheinigung:
Nach der Veranstaltung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat des Weiterbildungszentrums an der Pflegeschule Daun. (Nachweis der Teilnahme an der Fortbildung bzw. Weiterbildung)

Corona-Regeln:
Wir berücksichtigen die jeweiligen aktuellen Vorgaben zum Veranstaltungszeitpunkt. Diese werden Ihnen vorab mitgeteilt.

 

Stand Oktober 2023

Was möchten Sie als nächstes tun?

Ihre Ansprechpartnerin:

Laura Günther
Leiterin Weiterbildungszentrum an der Pflegeschule Daun, Pflegewissenschaftlerin B.Sc.
Email: l.guenther@pflegeschule-daun.de

Anmeldung:

über das Anmeldeformular oder über
Gertrud Becker
Telefon: 06592-7152366
Email: wbz@pflegeschule-daun.de